Betriebssysteme

 

Jeder noch so schlaue Rechner braucht ein Betriebssystem, die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine sozusagen. Es liegt in der Natur der Dinge, daß nicht jedes Betriebssystem für alles gleich gut ist. Hier gibt es so gravierende Unterscheide, daß man mit der Wahl des geeigneten Betriebssystems äußerst sorgfältig sein sollte.

DOS

DOS stellt das älteste Betriebssystem auf dem PC dar. Nicht nur aus historischen Gründen wird es auf dieser Site ausführlich beschrieben, auch wenn es in der Praxis heute (fast !) keine Rolle mehr spielt...

 
Windows 3.xx

Der nächste Schritt in der Evolution der Betriebssysteme war Windows 3.1 und sein etwas netzwerkfreundlicherer Nachfolger Windows 3.11
Diese Betriebssysteme gelten heute aus Gründen, die in diesem Bereich noch öfters genannt werden, als veraltet.

 
Windows 95 / 98 / ME

Im Jahre 1995, daher der Name, kam dann das erste 32-Bit-Betriebssystem von Microsoft auf den Markt. Trotz anfänglicher Kinderkrankheiten ist Windows 95 mit seinen Nachfolgern Windows 98, Windows 2000 und Windows ME auf gängigen PC's heute das dominierende Betriebssystem.

 
Windows NT / 2000 / XP / 2003

Windows NT (New Technology) kann man als die "erwachsene" Windows-Variante bezeichnen. Als "echtes" Betriebssystem kennt es praktisch keinerlei Stabilitätsprobleme und ist, obgleich schon etwas angestaubt, daher für den professionellen Einsatz im Büro geeignet. Nachfolger mit ähnlichem Betriebssystemkern sind Windows 2000, Windows XP und Windows 2003.

 
Linux

Ein echtes Juwel unter den Betriebssystemen ist das Unix-Derivat Linux (Linus Torvalds Unix). Sowohl im Netz, als auch als Einzelplatzlösung.

 
 
 
© 2003-2014 http://www.hohmann-edv.de/betriebssysteme/index.php | Stand: 2014-06-12 | unbekannt unbekannt / unbekannt | Programmierung: Hohmann-EDV