Netzwerklösungen, Webprogrammierung, Intranetlösungen, Datenbanken, Anwendungsprogrammierung und Systemsicherheit aus einer Hand in Bad Tölz / Oberbayern
Windows 3.x:

Diese Seite beschreibt die Besonderheiten von Windows 3.x

 
 

 Windows 3.x

 

Schon etwas in die Jahre gekommen und in vielerlei Hinsicht nicht mehr aktuell: Trotzdem ist dieses Betriebssystem nicht nur in geschichtlicher Hinsicht interessant: Ein ausrangierter 486-er kommt mit Windows 3.x problemlos klar. Und Windows 3.x ist stabil. Eine perfekte Übungsmaschine, die heute praktisch nichts mehr kostet.

Vielleicht mag es den einen oder anderen etwas überraschen: Im eigentlichen Sinne ist Windows 3.x gar kein "echtes" Betriebssystem, sondern nur eine Art "grafische Supershell"! Betriebssystem ist nach wie vor DOS, auf das Windows 3.x dann aufsetzt.

Leider fehlt es Windows 3.x an einer "echten" TCP/IP-Netzwerkunterstützung. Man kann dies durch Nachladen geeigneter DOS (!) - Treiber nachholen, jedoch gestaltet sich die komplette Anbindung als ziemlich schwieriges und zeitaufwendiges Unterfangen.

Die folgenden Tips beziehen sich auf die Datei "SYSTEM.INI" im Abschnitt [386Enh]

EMMExclude=A000-FFFF  Stürzt WINDOWS regelmäßig ohne ersichtlichen Grund ab? Dieser Eintrag verhindert den Zugriff von WINDOWS auf alle UMB's, in denen sich unter Umständen hochgeladene Treiber befinden.
 
COM3FIFO=1 Wird ein schneller FIFO Marke 16550 an "COM3" betrieben? Ohne diesen Eintrag wird sein schneller Puffer nicht genutzt.
 
MaxBPS=868 Kommt öfter die Meldung "Zuwenig Speicher", auch dann, wenn noch viele Megabytes frei sind?
 
Int28Critical=OFF Zeigt die Systemuhr manchmal "Hausnummern" an, wenn öfter ins DOS-Fenster gewechselt wird?
 
FileSysChange=on Zwingt den Dateimanager nach Beenden einer DOS-Anwendung, den Verzeichnisbaum zu aktualisieren (Gleiche Funktion wie "F5")